Über uns

Die Vereinigung für Ökologische Ökonomie ist ein 1996 gegründeter gemeinnütziger Verein, der sich für eine nachhaltige Entwicklung und ein gutes Leben unabhängig von wirtschaftlichem Wachstum einsetzt. Wir verfolgen einen transdisziplinären und ganzheitlich Ansatz in Forschung und Lehre sowie in der wirtschaftlichen und politischen Praxis. Dabei orientieren wir uns an den Ideen und Grundsätzen der Internationalen Gesellschaft für Ökologische Ökonomie, ISEE, und setzen uns für den Gedanken der Postwachstumsökonomie ein. Wir vernetzen Wissenschaftler:innen, Bürger:innen und Akteure aus Politik und Wirtschaft für den Austausch zu Reformperspektiven unserer Wirtschafts- und Lebenskultur durch verschiedene Veranstaltungsformate und regen Debatten zu aktuellen Diskursen an. Unsere aktuelle Vereinssatzung finden Sie hier.

Sie möchten Mitglied der VÖÖ werden oder uns mit einer Spende unterstützen? Das Mitgliedsformular sowie Informationen bzgl. Spendenmöglichkeiten finden Sie hier.

Sie sind Nachwuchswissenschaftler:in und möchten sich über die Fördermöglichkeiten durch die VÖÖ informieren? Dann laden Sie sich unsere Förderrichtlinien herunter [PDF-Download] und kontaktieren Sie uns mit ihrem Vorhaben unter .

Unser Leitbild

Das Leitbild der VÖÖ ist die Vision einer Wirtschaft ohne Wachstum, die gleichwohl ein gutes Leben zu führen gestattet. Es gibt natürliche und kulturelle Bedingungen eines solchen guten Lebens. Die natürlichen Lebensbedingungen können wir nicht verändern, sondern müssen sie kennen und beachten. Die herkömmlichen Wirtschaftsweisen sind vielfach darauf aus, sie durch Übernutzung zu zerstören. Die kulturellen Bedingungen unseres Lebens, zu denen unsere Wertvorstellungen und – neben manchem anderen – unsere Wirtschaftsformen gehören, gestalten wir selbst; deshalb können wir sie auch verändern. 

Die Aufgabe besteht darin, sie so zu verändern, dass wir die natürlichen Lebensbedingungen respektieren und ein neues Verständnis von erfülltem Leben entwickeln. Dieses kann nicht mehr wie bisher ausschließlich oder überwiegend im Streben nach Zugewinn an materiellen Gütern bestehen, sondern in der Erkenntnis und Bereitstellung dessen, was für ein gutes Leben ausreichend ist. Alles, was darüber hinausgeht, vermehrt Glück nur selten, schadet aber der Zukunftsfähigkeit des Lebens auf der Erde.

Wir alle haben zu lange auf Wachstum als Glücksbringer vertraut. Die heutige Politik tut es noch immer. Wir übersehen dabei die Probleme, die unser heutiges Wachstum nicht erst für künftige Generationen schafft. Eine ökonomische Wachstumspolitik ist nur vordergründig eine Problemlösung; tatsächlich verschärft sie die Konflikte und verengt die Handlungsspielräume. Nach Meinung der VÖÖ gibt es keine Alternative zu ihrer Ablösung durch eine Postwachstumsökonomie.

Weitere Informationen zur VÖÖ, unserer Herkunft und der Grundlage unserer Philosophie finden Sie hier.

Unser Vorstand

Im November 2020 wurde auf der digitalen Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand für die VÖÖ gewählt, welcher sich im Folgenden vorstellt. Ebenso wurde im Januar 2021 vom Vorstand einstimmig beschlossen, dass unser erster Vorsitzender, Erik Sparn-Wolf, ebenso die Rolle des Geschäftsführers, vorerst befristet bis Ende 2021, wahrnehmen wird.

1. Vorsitzender & Geschäftsführer: Erik Sparn-Wolf

2. Vorsitzender: Prof. Dr. André Reichel

Schriftführerin: Maren Ingrid Kropfeld

Schatzmeister: Lorenz Stör

Sie haben Fragen an unseren Vorstand oder können sich vorstellen, selbst als Vorstandsmitglied oder Beisitzer:in bei der nächsten Wahl zu kandidieren? Dann schreiben Sie uns an !

Mitglied werden

Wenn Sie sich für unseren Verein interessieren und gerne Mitglied werden möchten finden Sie unter folgendem Link weitere Informationen und das Formular zum Antrag auf Mitgliedschaft.

Erik Sparn-Wolf

Erik Sparn-Wolf

Vorsitzender des Vorstands, Geschäftsführung

August-Metz-Weg 22, 64297 Darmstadt

| www.ew-soziooekonomie.de

Erik Sparn-Wolf studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Darmstadt und promoviert als Stipendiat des Landes Sachsen-Anhalt an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zur interdependenten Struktur und Dynamik wirtschaftlicher und technologischer Transformationsprozesse. Als Wirtschaftssoziologe mit einem qualitativ geprägten Forschungsansatz befasst er sich zentral mit der Bedeutung sozioökonomischer Akteurskonstellationen in der Praxis wirtschaftlicher Zusammenhänge. Schwerpunkte seiner bisherigen Arbeit liegen in den Bereichen Sustainable Finance, Windkraft, Mobilitätswende und Luftverkehr. Als Dozent konzipiert er Lehrveranstaltungen zu Fragen der Nachhaltigkeitstransformation an Universitäten, Hochschulen und Volkshochschulen. Als wissenschaftlicher Referent ist er zudem für kommunal- und bundespolitische Akteure tätig. Seit 2018 ist er Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie.

Prof. Dr. André Reichel

Prof. Dr. André Reichel

Vorsitzender des Vorstands

ISM International School of Management, Campus Stuttgart
Maybachstrasse 20, 70469 Stuttgart

| www.andrereichel.de

Prof. Dr. André Reichel ist Professor für International Management & Sustainability an der International School of Management (ISM). Er ist Diplom-Kaufmann und hat an der Universität Stuttgart in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften promoviert. Vor seiner Tätigkeit an der ISM war er Professor an der Karlshochschule International University, Research Fellow an der Zeppelin Universität und Gastdozent am Environmental Change Institute der University of Oxford. Er ist zudem ehrenamtlicher Vorstand der elobau-Stiftung in Leutkirch im Allgäu und Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS GmbH). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich einer nachhaltigen Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft, den betriebswirtschaftlichen Implikationen einer Postwachstumsökonomie, der Verschmelzung von Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie einer systemtheoretischen Betrachtung gesellschaftlicher Transformationsprozesse.

Dr. Maren Ingrid Kropfeld

Dr. Maren Ingrid Kropfeld

Schriftführerin

| www.sustainable.de

Dr. Maren Ingrid Kropfeld ist Beraterin für Nachhaltigkeitsstrategien bei der sustainable AG. Sie promovierte im Bereich Ökologische Ökonomie zum Thema “Sufficiency-oriented Business Models and Sustainable Consumer Practices” an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. In ihrer Dissertation näherte sie sich der Frage wie sich Geschäftsmodelle mit einem Fokus auf Suffizienz verändern und wie dies Konsumenten dabei unterstützen kann nachhaltiger zu leben. Sie hielt ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und arbeitete als freiberufliche Dozentin an der Karlshochschule International University in Karlsruhe, im International Meter & Acquisitions für die Bosch Energy and Solutions sowie als Referentin für Forschung und Lehre an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich suffizienzorientierter Geschäftsmodelle und Konsumentenpraktiken.

Lorenz Stör

Lorenz Stör

Schatzmeister

 

Lorenz Stör ist im Bereich Sustainable Finance als Head of Climate Analytics bei ISS ESG (ehm. oekom research) tätig. Eine seiner Hauptaufgaben ist dabei die Beratung von institutionellen Investoren weltweit hinsichtlich klimagerechter Investitionsentscheidungen. Zuvor arbeitete und forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien im Bereich Ecological Economics, Degrowth und Macht. Für seine Abschlussarbeit “Conceptualizing Power Theories in the Context of Climate Change” bekam er 2016 den Kapp-Forschungspreis der VÖÖ verliehen. Lorenz Stör studierte Socio-Ecological Economics & Policy an der WU Wien sowie Politikwissenschaften, VWL und Public Policy and der Universität Mannheim und der Central European University (CEU) Budapest. Er lebt mit seiner Familie in München.

Merlin Axel Rutz

Beisitzer

Merlin A. Rutz studierte Mathematik und Volkswirtschaft in Freiburg und Basel, mit den Schwerpunkten Geldtheorie, Zins, und Ordoliberalismus. In seinen späteren Tätigkeiten arbeitete er u.a. in den Themenfeldern Corporate Governance, Holacracy, Nachhaltigkeits-Transformation und Soziale Verteidigung. Als Gründer der Transformationsagentur Geeks4Change entwickelt er Konzepte und Schwarmfinanzierungs-Lösungen für gemeinschaftsgetragenen Journalismus und gemeinschaftsgetragene Unternehmen.

Die früheren Vorstände und Ehrenvorsitzenden der VÖÖ finden Sie in unserem Archiv